Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Die richtige Reaktion

Der SVE Heessen hat den ersten Dreier der Sasion eingefahren. Eine gute erste Hälfte und ein langer Atem zum Schluss waren die Basis für den 5:2-Erfolg beim TuS Uentrop.

Nach dem mageren 0:0 zum Saisonauftakt gegen den BV 09 Hamm war ein Sieg beim stark eingeschätzten TuS Uentrop für den ambitionierten SVE schon fast Pflicht, um nicht gleich den Konkurrenten im Titelrennen der Kreisliga A hinterherzulaufen. Die klaren Worte der vergangenen Woche schienen auch Früchte zu tragen, den im Giesendahl dauerte es nur vier Minuten ehe Marius Michler zum 1:0 einschob. Justin Perschmann hatte nach einem langen Pass mustergültig quergelegt. In der elften Minute bediente Spielertrainer Rouven Meschede Malte Strickmann mit einem langen Ball, den dieser zum 2:0 vollsreckte. Nach einer halben Stunde fiel bereits das dritte Tor: Nach einer Ecke wird der Kopfball von Philipp Grodowski abgewehrt, der zweite Versuch von Benedikt Vogel auf der Linie geklärt, ehe Meschede die Kugel über die Linie befördert.
Der TuS gab sich allerdings nicht geschlagen und steigerte sich im zweiten Durchgang. Nicht unverdient verkürzte deshalb Marvin Madesta auf 1:3 aus Sicht der Gastgebers (55.). Vier Minuten darauf markierte Pascal Westermann per Foulelfmeter den Anschlusstreffer. Die Partie drohte zu kippen. Doch die Hessener behielten die Nerven. Strickmann erzielte das wichtige 4:2 nur sechs Minuten nach dem Anschlusstreffer. Zehn Minuten vor Schluss sah der frühere Heessener Dominik Derksen eine Rote Karte, nachdem er einen Ball auf Marvin Dartmann im Anschluss an einen Zweikampf geworfen hatte. Der Schiedsrichter wertete dies als Tätlichkeit. Zu guter Letzt gelang Dominik Giffey per Kopf das Tor zum 5:2-Endstand.

Malte Strickmann 10 Small
Malte Strickmann brachte den SVE mit dem 4:2 endgültig auf die Siegerstraße.