Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Ab jetzt wird es ernst

Nach dem karnevalsfreien Wochenende geht es für die Heessener Teams wieder um Punkte. Besonders wichtig ist das Kellerduell der Dritten. Aber auch die Erste möchte ihren Vorsprung an der Tabellenspitze verteidgen.

 

Nach langer Pause – erst spielfrei, dann Karneval – greift der Spitzenreiter der Kreisliga A1 wieder ins Geschehen ein. Die Motivation dürfte nicht nur groß sein,  wieder um Punkte zu spielen, sondern auch gleich drei davon zuhause zu behalten. Denn gegen den TSC Hamm kassierten die Heessener mit 1:2 die einzige Niederlage der Hinrunde, die jetzt noch im Tableau steht (RW Unna II hat ja bekanntlich zurückgezogen). Am Sonntag kommen die Türken ins Marienstadion (15 Uhr), und da möchte die Eintracht trotz des unbequemen Gegners, der als Sechster einige Leistungsschwankungen offenbart, keine weiteren Federn lassen.
Seit dem letzten Spiel ist bei der SVE-Ersten viel passiert. Der Sportliche Leiter Jens Heusener erklärte Trainer Jürgen Welp, dass er seinen Vertrag nicht über das Saisonende hinaus verlängern werde. Rouven Meschede wird das als Spielertrainer das Team leiten. Hier der Bericht im Westfälischen Anzeiger: https://www.wa.de/sport/hamm/beim-fussball-a-kreisligisten-heessen-loest-rouven-meschede-juergen-tuelle-welp-trainer-11829496.html

Nichts zu verlieren hat die SVE-Zweite gegen den Aufstiegskandidaten FC Pelkum. Die Gäste am Sonntag um 13 Uhr im Marienstadion wurden vor der Saison schon als Favorit Nummer eins genannt, und treten mittlerweile so auf. Das routinierte Team gewinnt seine Spiele. Der SVE möchte jugendlichen Elan dagegensetzen. In der Hinrunde gewann der FCP mit 3:1.

Abstiegskampf heißt es für die SVE-Dritte in der Kreisliga. Nach der jüngsten Negativserie hat der Auswärtsauftritt der Heessener am Sonntag am Hahnenbach schon richtungweisende Bedeutung. Die Eintracht ist Drittletzter, der gastgebende TuS Germania Lohauserholz IV liegt einen Platz und drei Punkte voraus. Die anderen Teams sind wenigstens noch zwei weitere Zähler voraus. Und es könnte für den Aufsteiger bitter kommen, dass durch den vermehrten Abstieg aus der Bezirksliga auch der SVE wieder zurück in die D-Liga muss. Das gilt es unbedingt zu vermeiden. Doch Trainer Michael Schulte plagt weiter ein großes Verletzungspech, weswegen er schon zuletzt um Hilfe bei den anderen Mannschaften ersucht hatte - vergebens. Mut macht das Hinspiel, dass die Eintracht mit 2:1 gewann.

In der Kreisliga D steht für die SVE-Vierte ein vermeintlich einfaches Auswärtsspiel am Sonntag um 15 Uhr beim VfK Nordbögge III an. Die Gäste sind Zwölfter. Die Heessener setzten sich im Hinspiel mit 4:1 durch.
Allerdings hat die Eintracht seit zwei Wochen kein Meisterschaftsspiel mehr bestritten – und das so kurz nach der Winterpause.

Die A-Junioren empfangen den Tabellennachbarn JSG Langschede/Frömern am Sonntag um 11 Uhr im Marienstadion. Mit einem Sieg könnte der SVE weiter Druck auf den Tabellendritten Lohauserholz machen. Im Hinspiel gab es 0:0. Die B-Jugend gastiert am Sonntag erst um 13 Uhr bei der Reserve von Westfalia Rhynern. Diese beiden Teams trennen nur zwei Plätze, Rhynern hat aber acht Punkte mehr, auch weil es im Hinspiel mit 2:1 gewann.