Halben Bezirksligist besiegt

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der SVE lässt auch gegen einen erheblich verstärkten TuS Germania Lohauserholz II keine Feder und gewinnt mit 4:2.

Die ersten Spieltage des neuen Kalenderjahres bringen witterungsbedingt immer einige Spielausfälle. Diesmal wäre das dem SVE beinahe zum Verhängnis geworden, denn der TuS Germania Lohauserholz II als Tabellenzwölfter der Kreisliga A1 eigentlich keine echte Gefahr für den Spitzenreiter erhielt erhebliche Verstärkung aus der Bezirksliga-Elf des Vereins, deren Spiel in Mastholte abgesagt worden war. Die Heessener wankten, fielen aber nicht und feierten am Ende einen 4:2-Erfolg.


Es ging schlecht los für den SVE. Gianluca di Vinti, mit 16 Treffern drittbester Torjäger der Bezirksliga 7, drang in der neunten Minute in den Strafraum ein und fiel. Zum Schrecken der Heessener, allen voran von "Übeltäter" Julian Bergholz ertönte der Pfiff des Schiedsrichters - Elfmeter. Alle Beteuerungen von Bergholz, dass er nicht gefoult habe, halfen nichts: Di Vinti traf vom Punkt zum 0:1. Die Eintracht zeigte sich nicht geschockt und erhielt in der 24. Minute ebenfalls einen Strafstoß. Andre Budde hatte sich den Ball zu weit vor gelegt, spürte den Kontakt des Gegenspielers und nahm die Berührung gerne an. Dominik Giffey verwandelte zum Ausgleich. Auch das dritte Tor des Tages fiel per Elfmeter, wieder war Giffey für Heessen erfolgreich. Diesmal gab es aber keine zwei Meinungen beim Foul an Marius Michler (43.).
Lohauserholz gab sich aber nach dem Wechsel längst nicht geschlagen. Im Gegenteil: Manfrey Hessfeld, eine weitere Leihgabe aus der TuS-Ersten, köpfte einen Freistoß aus dem Halbfeld zum 2:2 ein (52.). Doch postwendend die Antwort der Heessener. Spielrtrainer Rouven Meschede, der sich zur Pause selbst eingewechselt hatte, bediente Michler, der aus 16 Metern das 3:2 markierte (54.). Eine Viertelstunde vor Schluss stellte Lennard de Graaf die Weichen endgültig auf Sieg, als er die Vorlage von Georgios Gkikas mit der Picke ins Netz beförderte.


© 2019 All Rights Reserved. Powered by SVE-HEESSEN