JEDEN TAG EIN SPIEL

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Freitag, Samstag und Sonntag sind die drei Mannschaften des SVE Heessen bei ihren letzten Spielen des Jahres im Einsatz. Der Grund sind die anstehenden Weihnachtsfeiern. Die A-Jugend hat ein Spitzenspiel vor der Brust.

Bereits am Freitag um 19.30 Uhr ist die SVE-Erste im Marienstadion an der Reihe. Schon vor dem Spiel gegen den TuS Uentrop steht fest, dass die Heessener als Erster in die Winterpause gehen. Doch das Ziel von Spielertrainer Rouven Meschede und seiner Mannschaft ist bekanntlich ein höheres. Am Saisonende soll die Meisterschaft gefeiert werden – und dann der Aufstieg. Deshalb werden die Gastgeber an ihren früheren Trainer Marian Christel keine verfrühten Weihnachtsgeschenke verteilen. Der derzeitige Vorsprung von fünf Punkten auf den VfL Mark soll unbedingt verteidigt werden.
Das Hinspiel gewann der SVE mit 5:2. Es war die erste von zehn Niederlagen des TuS, der in dieser Saison im unteren Mittelfeld der Liga festhängt. Doch blenden lassen sollte sich die Eintracht von Platz elf der Uentroper nicht. Großteile des Gegners haben in den vergangenen Jahren häufig genug bewiesen, dass sie eigentlich zur Spitzengruppe der A-Liga zählen.

Am Samstag folgt dann die Partie der SVE-Zweiten gegen die SG Bockum-Hövel II um 15.30 Uhr im Marienstadion – ein Mittelfeldduell par excellence. Beide Teams haben 26 Punkte gesammelt, die Gäste eine um zwei Treffer bessere Tordifferenz. Damit stehen sie auf Rang fünf, vor Heessen auf sechs. Die Eintracht hat das Hinspiel mit 4:2 für sich entschieden und setzt jetzt auf eine Wiederholung, um mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen.

Auswärts muss am Sonntag die SVE-Dritte ran. Das letzte Spiel vor der Winterpause ist gleichsam ein richtungsweisendes. Denn die Heessener treten beim Schlusslicht TuS Wiescherhöfen III an, das sie mit einem Sieg distanzieren könnten und somit gleichzeitig zum Viertletzten SC Stockum II aufschließen würden (wenn dieser verliert). Die Formkurve des SVE zeigt klar nach oben, zuletzt knöpfte er dem Tabellenvierten BV 09 Hamm IV einen Punkt ab. Doch Vorsicht ist geboten, in der Hinrunde verloren die Heessener mit 2:4 gegen die Wiescherhöfener – und legten eine rasante Talfahrt hin, von der sie sich erst jetzt erholt haben.

Die A-Junioren sind in diesem Jahr noch länger im Einsatz, doch am Sonntag steht das Topspiel der Kreisliga A an. Der SVE gastiert bei der JSG Frömern/Langschede, dem ungeschlagenen Tabellenführer, die Eintracht ist Zweiter. Anstoß ist um 11 Uhr in Langschede.


© 2019 All Rights Reserved. Powered by SVE-HEESSEN