Revanche für Hinspielniederlage

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

A-Jugend: TuS Germania Lohauserholz - SVE Heessen 0:5 (0:3)

Der SVE gastierte in Lohasuerholz. Gegen den TuS hatten die Heessener in der Hinserie noch zuhause 1:2 verloren, weil sie den Gegner unterschätzten. Das sollte diesmal nicht passieren. Und so gingen die Heessener sehr konzentriert zu Werke. Das Trainerteam nahm eine Rotation in der Aufstellung vor, so dass sich gegenüber der letzten Partie sechs neue Spieler in der Startformation. "Aufgrund des ausgeglichenen Kaders können wir es uns im Moment erlauben", meinte HUbert Chrobok.

Bereits in der achten Minute fiel das 0:1. Nach einer Ecke von Enes Isler von der rechten Seite stand Jimmy Trinschek goldrichtig und drückte das Leder am langen Pfosten ins Tor. Heessen war spielbestimmend, konnte sich aber zunächst nicht entscheidend durchsetzen. Es dauert bis zu Minute 30, bis das 0:2 fiel. Yunus Kemper drang nach eine guten Kombination in den 16er. Freistehend vergab er seine Möglichkeit und scheiterte am Torwart. Der Ball sprang zurück und im Reflex nahm ein Spieler von Lohauserholz ihn in die Hand, wofür er die rote Karte erhielt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Chris Holstein sicher. Der dezimierte Gegner tat sich nun noch schwerer ins Spiel zu kommen und kassierte kurz vor der Halbzeit das 0:3. Nach einer erneuten Kombination über Kemper und Holstein, wurde Enes Isler im Strafraum umgeschubst. Diesmal nahm sich Isler den Ball und verwandelte.
So ging es verdientermaßen in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte spielte Heessen sehr clever runter. Es ergaben sich viele Konter. Einer der Konter führte dann auch zum 0:4. Holstein bediente den besser postierten Arne Strickmann, der keine Mühe hatte, das Tor zu machen. In der 83. Minute folgte noch das 0:5. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite bediente Lukas Brück mit seiner scharfen Hereingabe Justin Czerniewski. Czerniewski krönte somit seine starke Leistung mit dem letzten Treffer des Spiels. "Am Ende war es erneut ein verdienter Sieg. Es war von Anfang bis Ende eine gute Leistung der Mannschaft", lobte Chrobok.


Infos

Unsere Partner

© 2019 All Rights Reserved. Powered by DJK Spielverein Eintracht 22/26 Heessen e.V.