Gegen Lohauserholz nachlegen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die SVE-Erste will weiter Schwung aufnehmen, die Zweite endlich Fahrt aufnehmen und die Dritte hofft eine Kletterpartie. Lediglich die vierte Mannschaft muss sich noch eine Woche gedulden. In der Kreisliga D1 stehen erst nächste Woche die ersten Nachholspiele an - ohne Heessener Beteiligung.

Zum Jahresauftakt bekommt die SVE-Erste ein verdauliches Programm vorgesetzt. Nach dem 5:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten TuS Uentrop II gastiert am Sonntag um 15 Uhr der 13. der Kreisliga A1 im Marienstadion. Eine Pflichtaufgabe, die die Mannschaft ähnlich konzentriert angehen möchte wie das Uentrop-Spiel oder das Hinspiel, dass die Heessener mit 5:0 gewannen.
 
Noch nicht in Schwung gekommen im Jahr 2020 ist die SVE-Zweite. Ein Unentschieden beim Schlusslicht und eine Derby-Niederlage am vergangenen Wochenende sorgen für lange Gesichter bei den Heessener. Am Sonntag soll also gegen den TuS Uentrop III im Marienstadion (Anstoß 13 Uhr) unbedingt der erste Sieg her, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Das Hinspiel beim Zwölften im Giesendahl endete 1:1.

Eine wichtige Begegnung steht für die SVE-Dritte am Sonntag in Stockum an. Die beeindruckende Aufholjagd nach dem verpatzten Saisonstart könnte sich bei einem weiteren Erfolg nun auch in der Tabelle der Kreisliga C1 niederschlagen. Gewinnen die Heessener bei der SVS-Reserve, dem Tabellenelften, würde sie am Gegner und möglicherweise auch am Hammer SC III vorbeiziehen und gleichzeitig einen weiteren Schritt weg von den Abstiegsplätzen machen. Anstoß ist um 13 Uhr in Stockum. Bei anhaltenden Niederschlägen droht die Partie alelrdings auszufallen.

Die A-Jugend ist am Sonntag bereits um 11 Uhr im Einsatz. Dann beginnt die Partie beimm Tabellensechsten TuS Germania Lohauserholz. Mit einem Sieg soll die Tabellenführung ausgebaut werden.


© 2019 All Rights Reserved. Powered by SVE-HEESSEN