Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Halbes Dutzend Tore für die Erste / Zweite Gewinner ohne Spiel

Die SVE-Erste überrollt Heeren, der Gegner der Zweiten hat zurückgezogen. Dritte verliert.

 

MIt 6:0 setzte sich der SVE gegen eine der besten Offensiven der Kreisliga, den BSV Heeren, durch. Die Heessener bogen mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße ein. Kevin Messner schickte erst Marvin Sachweh in die Gasse (20.), dann wiederholte Semir Burnic den Spielzug mit Messner als Torschützen (22.). Das 3:0 direkt nach Wiederbeginn war schon die Vorentscheidung. Messner eroberte einen Ball, Lennard de Graaf fuhr den Konter und bediente Marvin Böhme. Das 4:0 leitete erneut Messner ein, der nachdem er den BSV-Keeper umkurvt hat, den besser postierten de Graaf sieht. De Graaf sorgte auch für das 5:0, das Marvin Sachweh vorbereitete (82.). Der Schlusspunkt war dann kurios: Sachweh war schon am Torwart vorbei, als ihn der mitgelaufene Verteidiger foulte. Um aber Rot zu vermeiden, ließ dieser den Ball ins Tor trudeln (87.).

Marvin Sachweh Medium
Marvin Sachweh eröffnete und beendete den Torreigen.

Die Zweite hatte recht kurzfristig spielfrei. Der SSV Hamm III zog sein Team zum Wochenende zurück. Das hat Auswirkungen auf das Meisterschaftsrennen, denn Spitzenreiter Heessen hatte das Hinspiel gegen die Südener verloren. Dem BVH 09 Hamm III wurde dagegen zwei Siege, also sechs Punkte, abgezogen und verabschiedete sich somit aus dem Titelkampf ebenso endgültig wie Maroc Hamm, dass einmal gegen den SSV gewonnen hatte. Der BVH IV hatte gegen das Team 1:1 gespielt. Somit war der SVE ohne eigenen Auftritt der Gewinner des Wochenendes, zumal die Viertvertretung der Nordener nur ein 4:4 beim TuS 59 Hamm II schaffte. Die Heessener sind nun neun Punkte vor. Der einzige Verfolger kann noch 15 Punkte holen. Der SVE hat jetzt bis zum 6. Mai spielfrei.

Die SVE-Dritte kassierte eine Niederlage, die keine Auswirkungen hat. Beim TuS Wiescherhöfen IV spielten die Heessener ersatzgeschwächt ohne Wertung. Sie verloren 1:4 (0:1). Nach einem Gegentor nach einer Viertelstunde wurde die Partie durch einen Doppelschlag nach einer Stunde entschieden. Dieter Nowojilow verkürzte noch einmal (75.), kurz vor Schluss fiel das Tor zum Endstand