Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Spiel auf Bezirksliga-Niveau

Im Spitzenspiel der A-Jugend-Kreisliga trennte sich der SVE Heessen vom Tabellenführer TuS Germania Lohauserholz 1:1-Unentschieden. Die Partie war zeitweise ein offener Schlagabtausch.

Von Beginn an entwickelte sich im Marienstadion ein rasantes Spiel, in dem beide Mannschaften von Anfang an sehr offensiv agierten. Bereits in der 5. Minute musste SVE-Torwart Jannik Meeß einen starken Schuss von Düsing abwehren. Bereits im Gegenzug hatte auch Heessen die erste Möglichkeit. Nach Flanke von Paul Beßer kam Lenard de Graaf zum Abschluss. Er traf den Ball aber nicht richtig. In der 8. Minute tauchte Luca Pätzold vorm gegnerischen Tor auf und scheiterte aus halb linker Position am TW. In der 10. Minute war es wieder de Graaf. Nach Flanke von Pätzold köpfte er in Rückenlage am Tor vorbei. In der 15. Minute flankte Besser wieder von rechts ein. De Graaf köpfte und traf nur den linken Pfosten. Lohauserholz war allerdings immer stets gefährlich. In der 35 Minute wurde Carow über rechts freigespielt und überwand mit einem Flachschuss unten links den machtlosen Meeß. Heessen zeigte sich aber nicht geschockt und spielte weiter hin nach vorne. Es blieb jedoch bis zu Halbzeit beim 0:1.
Nach der Wechsel blieb das Spiel schnell und intensiv. Beide Mannschaften hatten gefähriche Offensivaktionen. In der 50. Minute kam der TuS zu ersten Möglichkeit. Carow scheiterte aber an Jannik Meeß. In der 52. Minute musste der SVE nochmals eine brenzlige Situation überstehen. Nach einer misslungenen Abseitsstellung tauchten auf einmal 3 TuS-Spieler vor unserem Tor auf. Durch ihre Uneinigkeit wurde die Möglichkeit vergeben. Nun war Heessen an der Reihe. In der 57. Minute eroberte Paul Beßer am Mittelkreis den Ball und bediente Marvin Dartmann. Dartmann passte von der rechten Seite auf Enes Isler, der den Ball nur noch reinschieben brauchte. Das verdiente 1:1.
Heessen drückte jetzt mehr aufs Tempo. In der 65. Minute hatte der starke Isler die Möglichkeit zum 2:1. Sein Schuss ging knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 75. hatte Luca Pätzold eine weiter Möglichkeit. Nach Flanke von Isler kam er frei zum Schuss und setzte den Ball rechts am Tor vorbei. In der 85. Minute kam Jan Spiekermann nach Ecke von Schneider zum Kopfball, den der TW über der Latte entschärfen konnte. In der 90. Minute war es wieder Spiekermann. Seinen Kopfball konnte der TW wieder halten. So blieb es letztendlich beim am Ende doch gerechten 1:1. "Man hat aber am Ende doch gesehen, dass wir mehr Körner hatten und dem Sieg näher waren. Im Großen und Ganzen war es aber ein tolles Spiel mit Bezirksliga Niveau", sagte SVE-Coach Hubert Chrobok.

Enes Isler Medium
Enes Isler zeigte nicht nur wegen seines Tores ein tolles Spiel.