Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Verfolgerduell in Heeren / Zweite will Tabellenführung verteidigen

Hinter dem Spitzenspiel IG Bönen gegen BVH steht auch das Duell Heeren gegen den SVE im Blickpunkt der A-Liga. Auf drei Punkte sind auch die anderen Seniorenteams aus Heessen, die als Favoriten in ihre Spiele gehen.

 

In der Kreisliga A1 gastiert die SVE-Erste am Sonntag 15 Uhr bei einer der Mannschaften der Stunde. Der BSV Heeren – vor der Saison gegen seinen Willen als Vize-Meister der A2 umgruppiert – ist nach durchwachsenem Start längst in der Spur. Fünf Partien plus das Pokal-Viertelfinale in Bönen ist der BSV nun ungeschlagen und hat sich so ins Verfolgerfeld des Spitzentrios vorgekämpft. Besonders das variable Mittelfeld trumpft dabei auf. Und torgefährlich sind die Heerener sowieso. Doch Heessen hat auch großes Selbstvertrauen nach drei Siegen in Folge, steht noch vor dem BSV, der allerdings am Dienstag noch ein Nachholspiel in Werne hat. Jetzt wartet nach zwei Pflichtaufgaben auf dem Sportgelände an der Heerener Straße aber ein echter Härtetest. Der BSV ist aber aus dem Rhythmus, hat nun zwei Wochen in Folge nicht mehr gespielt (Die HSV 3 hatte zuvor ihr Spiel abgesagt).

Die SVE-Zweite ist zurück an der Spitze – und will dort nun länger bleiben als beim ersten Mal. Doch die Auswärtsaufgabe am Sonntag 13 Uhr beim SSV Hamm III am Südpark ist schwierig. Die Südener sind Fünfter und wollen selber den Sprung in die Spitzengruppe schaffen. Die Heessener müssen konzentriert agieren und dürfen dem Gegner das Toreschießen nicht so einfach machen wie zuletzt beim 4:3 gegen den HSC III.

Die SVE-Dritte empfängt am Sonntag um 13 Uhr den SVF Herringen III und geht als Favorit ins Spiel. Die Gäste haben erst sechs Punkte geholt, die Heessener schon 14. Die beiden Topteams aus Uentrop und Stockum sind vorerst enteilt, der SVE möchte sich aber dahinter positionieren und vor wieder drei Punkte holen.

Auf einen Tabellennachbarn treffen die SVE-Frauen am Sonntag. Um 17 Uhr gastiert sie am Kamener Schulzentrum beim TSC. Die Gastgeberinnen stehen einen Platz hinter den Heessenerinnen. Doch während der SVE zum oberen Mittelfeld zählt und nur drei Zähler Rückstand auf Rang vier hat, ist der Abstand zu den Kamenerinnen mit vier Punkten sogar größer. Die SVE-Frauen wollen sich jedenfalls mit einem Sieg in der Verfolgergruppe festsetzen.