Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

A-Jugend fordert den Spitzenreiter

Schwierige Aufgabe für die A-Jugend des SVE, B-Junioren zum Tabellennachbarn.

 

Es scheint eine Drei-Klassen-Gesellschaft in der A-Jugend-Kreisliga A zu geben. Vorne die noch ungeschlagenen VfL Mark und der TuS Germania Lohauserholz, dahinter ein Achter-Mittelfeld und unten die beiden punktlosen Team JSG Paltz/Hellweg und TuS Wiescherhöfen. Dementsprechend klingt der dritte Platz des SVE Heessen etwas besser, als er mit sieben Punkten aus vier Partie tatsächlich ist. Doch der Aufsteiger ist mit seinen bisherigen Auftritten durchaus zufrieden, auch wenn eine makellose Bilanz mit etwas mehr Konzentration durchaus drin gewesen wäre.
Am Sonntag bietet sich dem SVE die Gelegenheit, einen der Favoriten herauszufordern. Der VfL Mark gastiert um 11 Uhr im Marienstadion. Heessen ist Außenseiter hat aber wenigstens einen Trumpf im Ärmel: Die Mannschaft von Trainer Hubert Chrobok hat bislang ein Tore mehr erzielt als die Marker. Wenn es nun gelingt, den Gegner nicht wie zuletzt zu Chancen einzuladen, ist vielleicht eine Überraschung drin - und eine spannendere Liga.

Nach dem spielfreien Wochenende wollen die Heessener B-Junioren ihren zweiten Auswärtssieg landen. Sie treten am Sonntag bereits um 9 Uhr beim SSV Mühlhausen an, dem unmittelbaren Tabellennachbarn. Der hat zuhause zwar noch keinen Punkt geholt, trat aber auch gegen die Topteams Rhynern II und Wethmar an. In der Fremde traf der SSV in zwei Partien schon zwölf Mal. Der SVE ist also gewarnt. Die Heessener wollen sich jedoch gerne in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Und geht am besten mit dem dritten Saisonsieg.