Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Erste Siege für A- und C-Jugend

Nach ihren Auftaktniederlagen haben die A- und C-Junioren des SVE Heessen Wiedergutmachung betrieben und souveräne Siege eingefahren.

A-Jugend, Kreisliga: SuS Kaiserau II - SVE Heessen 2:4 (0:2).
Nach der verlorenen Partie am vergangenen Sonntag gegen Lohauserholz wollten die Heessener Wiedergutmachung betreiben. Nach einer kurzen Abtastphase übernahm Heessen das Geschehen und kam auch zu ersten Möglichkeiten, die jedoch fahrlässig vergeben wurden. "Das fehlte uns ein wenig die Präzision", meinte Trainer Hubert Chrobok. In der 28.Minute machte es Yunus Kämper besser und schoss aus ca. 18  Metern sehr platziert unten links ein. Und nur fünf Minuten später erhöhte Yaser Kaya auf 2:0. Durch eine Energieleistung und dem darausfolgenden Schuss in den linken Winkel machte er den Halbzeitstand perfekt. Kaiserau hatte bis dahin keine Möglichkeit und so ging es verdientermaßen in die Pause.
Nach dem Wechsel kam Kaiserau wie verwandelt aus der Kabine und spielte nun mutiger nach vorne. In der 50. Minute hatte der SVE Glück, als Torwart Jamin Brandenburg mit einer guten Parade das 2:1 verhinderte. Im Gegenzug fiel aber schon das 3:0 für den SVE. Ein Angriff über Lukas Brück und Yunus Kämper landete bei Santino Benning, der sich am Elfmeterpunkt durchtankte und sicher verwandelte. Wiederum nach einer kurzen Drangphase von Kaiserau erhöhte Yaser Kaya aus ähnlicher Position wie beim dritten Treffer auf 4:0 erhöhen (58.). Kaiserau verkürzte in der 67‘ und 76‘ durch Lukas Zschau. Aufgrund der vielen Wechsel waren die Heessener bei den Gegentoren ein wenig ungeordnet. "Letztendlich haben wir aber verdient gewonnen. Glückwunsch an die Mannschaft", sagt Chrobok.

Yasar Kaya Medium
Yasar Kaya traf zum 2:0 und 4:0.

C-Jugend, Kreisliga B: SVE Heessen - SuS Rünthe 10:1 (5:1).
Nach der unnötigen Auftaktniederlage in Wiescherhöfen schossen sich die C-Junioren des SVE gegen den SuS Rünthe den Frust von der Seele. Dabei hatte die Eintracht in der Anfangsphase Probleme, ins Spiel zu kommen. Die Heessener waren in den ersten Minuten viel zu passiv, so dass der SuS genug Raum hatte und bereits nach 10 Minuten durch Onur Aksu verdient in Führung ging. Daris Zukorlic spielte einen Steilpass genau durch die Schnittstelle der Innernverteidigung des SVE und Aksu vollendete mit einem flachen Schuss ins linke Eck zur Führung der Gäste. Danach war die Eintracht allerdings wach und endlich im Spiel. Die Zweikämpfe wurden angenommen und der SuS bereits tief in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. In der 15. Minute erzielte Elias Nowak bereits den Ausgleich. Nowak setzte nach einem Anspiel des Torhüters seinen Gegenspieler unter Druck, eroberte denn Ball und ließ im Eins-gegen-Eins dem Keeper der Gäste keine Chance mehr. Durch einen Doppelschlag von Abwehrchef und Kapitän Stefan Enns in der 21. und 27. Minute gingen die Heessener verdient mit 3:1 in Führung. In der 29. und 35. Minute baute Jamie Knicker mit seinen beiden Treffern den Vorsprung auf 5:1 aus.
Auch in der zweiten Hälfte setzte der SVE den Gegner weiterhin frühzeitig in der gegnerischen Hälfte unter Druck. Bereits in der 39. Minute fiel das 6:1 durch ein Eigentor. Sam Maki Abadi erhöhte in der 41. Minute nach einer sehenswerten Kombination auf 7:1. Lucas Schmalfuß erzielte in der 46. Minute das 8:1, ehe Elias Nowak mit seinem zweiten Treffer in der 50. Minute auf 9:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Demir Beganovic per Elfmeter in der 56. Minute. Das Trainerteam um Cheftrainer Andreas Knicker war nach der Partie beeindruckt von der Reaktion und Leistung der Mannschaft, die nach der Auftaktniederlage und dem frühen Rückstand in dieser Partie die passende Antwort gab.

Jamie Knicker
Jamie Knicker machte mit seinen zwei Toren schon vor der Pause alles klar.