Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Vierte verliert Spitzenspiel / Zweite verschenkt Sieg / Dritte mit nächster Pleite

 Die SVE-Zweite nutzte in Uentrop ihre Chancen nicht und spielt nur 1:1. Die Dritte kommt mit 1:6 unter die Räder. Die Vierte verliert das Topspiel gegen Bockum-Hövel.

Die SVE-Zweite kam nicht über ein 1:1 beim Aufsteiger TuS Uentrop III hinaus. Sowohl im ersten, als auch im zweiten Durchgang boten sich den Heessenern mehrere hochkarätige Torchancen auf dem katastrophalen Geläuf am Giesendahl. Der Gastgeber aus Uentrop ging praktisch mit dem ersten Torschuss nach gut 20 Minuten in Führung. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte glich Max Quos per Kopf aus. Zu mehr reichte es dann allerdings nicht mehr für die Eintracht. Entweder fehlten ein paar Zentimeter, das Aluminium stand im Weg oder aber der Torwart vereitelte einen weiteren Treffer.

Max Quos Small
Max Quos sorgte für den Ausgleich.

Die SVE-Dritte ging gegen den SV Stockum II mit 1:6 unter. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Stockum bereits in Front. Ibrahim Diarra markierte in der fünften Minute die Führung. Der Gast machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Thierno Diallo (10.). Mit dem 3:0 durch Rachid Abdelkader schien die Partie bereits in der 14. Minute gelaufen. Mohamed Al-Alal baute den Vorsprung in der 32. Minute weiter aus. Mimun Sufian Ahmed erhöhte nach einer Stunde auf 5:0. Den Ehrentreffer für die Heessener steuerte Daniel Pilaw bei (70.). Stockum machte aber noch das halbe Dutzend voll.

Danie Pilawa Medium
Daniel Pilawa markierte den Ehrentreffer.

Im Topspiel der beiden zuvor ungeschlagenen D-Liga-Teams musste die SVE-Vierte einen Dämpfer einstecken. 1:4 waren die Heessener der SG Bockum-Hövel IV unterlegen. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe", meinte SVE-Coach Bahattin Sezgün. Heessen fing gut an, vergab aber die ersten Gelegenheiten. Ein unnötiges Foul von Deniz Cura brachte den SVE nach einer Viertelstunde ins Hintertreffen. Bockum-Hövel verwandelte den Freistoß kurz hinter der Strafraumgrenze. Zehn Minuten später bestrafte die SG eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr. Kurz vor der Pause kam wieder Hoffnung auf beim SVE, als Melih Aydin per Abstauber traf. Zuvor hatte der Torwart den Schuss von Kaan Sezgün nur abklatschen lassen.
Heessen drängte nach dem Wechsel auf den Ausgleich, nutzte aber seine Möglichkeiten nicht und forderte vergebens einen Foulelfmeter. Bockum-Hövel erhöhte nach einer Stunde auf 1:3. Die Eintracht setzte alles auf eine Karte, fing sich aber den Konter zum 1:4-Endstand.

Deniz Cura Small
Blödes Foul: Deniz Cura