Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Start in die Aufstiegsmission 2.0

Nach langen Wochen der Vorbereitung stehen die vier Mannschaften des SVE Heessen in den Startlöchern für die neue Saison. Die Vorfreude ist groß, die Ziele vor allem bei der Ersten groß. Der verpasste Aufstieg soll nachgeholt werden.

Von Beginn an steht die erste Mannschaft des SVE unter Druck. Der Aufstieg soll her, dazu muss in der Saison Platz eins gesichert werden. Doch das kannte das Team schon aus der vergangenen Saison. Im Duell mit den anderen Spitzenmannschaften, allen voran wieder Vize-Meister Eintracht Werne, müssen die Heessener gleich vom Start weg voll da sein, dürfen sich keine Punkteverluste erlauben.
Der Spielplan hat der Eintracht zuum Auftakt ein Heimspiel beschert. Am Sonntag um 15 Uhr ist der BV 09 Hamm zu Gast im Marienstadion. Die Nordener befinden sich nach dem Abgang von Trainer Marian Christel (nach Uentrop) im Umbruch. Der neue Coach Orhan Sezer kennt von seiner Arbeit beim TuS Germania Lohauserholz II die Liga und auch seinen jetzigen Verein aus alten Zeiten gut. War der BVH früher immer eine Mannschaft für die Spitzengruppe gilt es nach der enttäuschenden Vorsaison kleinere Brötchen zu backen. Aus der Reserve wurden aber einige alte Haudegen wie Manuel Kampmann und Marcel Keßler wieder zurückgeholt.
Bei Heessen haben die Rücktritte von Leistungsträgern und Identifikationsfiguren wie Kevin Messner, Cedric Packheiser und Julian Bergholz Lücken hinterlassen. Auch einen Knipser wie Hüseyin Bambil gilt es zu ersetzen. Doch im Sommer hat sich der SVE hochkarätig verstärkt mit vielen Akteuren aus höheren Ligen. Eine spannede Aufgabe für Rouven Meschede, der erstmals als Spielertrainer im Einsatz ist und grundsätzlich einen breiten Kader verfügt.
Los geht es bereits am Smastag um 18.30 Uhr.

Einen kleinen Umbruch hat es bei der zweiten Mannschaft gegeben. Durch weitere Zugänge aus der A-Jugend ist das Team von Trainer Matthias Bsufka noch jünger geworden. Nach Platz sieben im ersten Jahr in der B-Liga könnten die Heessener, wenn sich die Mannschaft schnell findet wieder eine gute Rolle spielen, zumal auch die Kooperation mit der Erstvertretung erneut funktionieren sollte. Beide spielen gemeinsam zuhause.
Auch die SVE-Zweite bekommt es zum Start um 13 Uhr im Marienstadion mit dem BV 09 Hamm zu tun. Dessen Reserve wurde im Vorjahr Fünfter. Noch bleibt aber abzuwarten, wie das Team vom Nordendamm den Wegfall der Routiniers, die zur Ersten gewechselt sind, verkraften wird.

Auch die dritte Mannschaft des SVE trifft auf den BVH, tritt bei der Viertvertretung allerdings am Sonntag (13 Uhr) auswärts an. Nach dem im Vorjahr ein Endspurt zum Klassenerhalt reichte, soll es diesmal eine ruhigere Saison werden. Der BVH ist in der vergangenen Saison aufgestiegen.

Auswärts muss auch die SVE-Vierte ran. Trainer Bahattin Sezgün hat seinen Kader verbreitert und auch neue Qualität hinzugewonnen. Im im zweiten Jahr des Bestehens des Teams hat er viel vor. Der erste Gegner, der SVF Herringen III, hat seine Mannschaft im Verlauf der vergangenen Saison zurückgezogen und greift nun wieder neu an. Anstoß ist um 15 Uhr.