Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Dritte verschafft sich Luft

Die SVE-Zweite vermisst Elfmeterpfiffe, die Dritte landet den nächsten wichtigen Sieg dank Fünferpacker Marvin Dartmann.

 Trotz großem Kampf musste sich die SVE-Zweite beim BV 09 Hamm II mit 0:2 geschlagen geben. Nach wenigen Minuten setzte Christian Ahlke zu einem Sololauf an, tankte sich bis in den Strafraum durch als er regelwidrig von den Beinen geholt wurde. Zur Verwunderung der Roten blieb die Pfeife des Schiedsrichters allerdings stumm. In der Folge prägten viele Zweikämpfe das Spiel und nennenswerte Torchancen waren Mangelware. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber aus dem Nichts die Führung erzielen. Ein Schuss aus dem Rückraum wurde unhaltbar ins Tor abgefälscht.
Im zweiten Durchgang stand der Schiedsrichter erneut einige Male im Blickpunkt. Zunächst wurde Matthias Chrismann im Strafraum gelegt, als der Schiri auf Freistoß entschied und kurze Zeit später zeigte er Rot gegen die Heessener nach einem harten, aber keinesfalls rotwürdigem Zweikampf. In Unterzahl erhöhten die Nordener dann auf 2:0. Dennoch steckte der SVE nie auf und kam noch zu einigen guten Einschussmöglichkeiten, bei denen der Keeper jeweils den Torerfolg der Heessener verhinderte.

Die SVE-Dritte hat sich durch den 6:2-Sieg gegen den TuS 59 Hamm II erstmals Luft verschafft im Abstiegskampf. Mann des Tages war der A-Junior Marvin Dartmann, der fünf Treffer erzielte. Die Heessener bestimmten von Anfang an die Partie. Nach einer VIertelstunde hatte Dartmann schon zweimal gettroffen. Er profitierte dabei vom guten Zusammenspiel seiner Mitspieler, die ihm die Tore gut vorbereiteten. Nach 25 Minuten vollendete Dartmann seinen Hattrick. Die Eintracht bog früh auf die Siegerstraße ein. Danach verlor der SVE ein bisschen den Zug im Spiel, und der TuS 59 verkürzte (39.). Doch Dartmann stellte den alten Abstand noch vor der Pause wieder her (44.).
Die zweite Hälfte verlief dann ruhiger. Dartmann markierte in der 80. Minute sein fünftes Tor, die Gäste trafen ebenfalls (85.), ehe Max Quos den Schlusspunkt setzte. "Wir haben den Kampf angenommen und alle haben eine klasse Spiel gemacht", war Trainer Michael Schulte glücklich. Sein Team hat jetzt vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

Marvin Dartmann Small
Vollstrecker: Marvin Dartmann erzielte fünf Treffer