Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Juve, Zenit und der Effzeh zu Gast in Heessen

Das Internationale Turnier steht vor der Tür. Der SVE freut sich über 48 Team aus ganz Deutschland und einigen Ländern Europas, die am Samstag und Sonntag im Marienstadion zu Gast sind.

Im vierten Jahr richtet der SVE Heessen nun schon sein internationales Jugendturnier aus und freut sich über Besuch aus vielen Ländern Europas. Doch 2019 ist ein kleiner Neustart, denn statt wie sonst die Altersklasse U12 ins Marienstadion einzuladen, hat sich die Eintracht diesmal dazu entschlossen den  Jahrgang 2011 (also die U8) willkommen zu heißen. „Es gibt in der Umgebung auch andere große Turniere mit U12-Mannschaften", möchte Jugendleiter Ingo Philippi keine Konkurrenz mit Nachbarvereinen: „Mit der U8 haben wir hier ein Alleinstellungsmerkmal", ergänzt er. Klubs wie der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen, aber auch internationale Teams wie FC Genua, Luton Town, Slask Breslau sowie allen voran Juve und Zenit stehen für hervorragende Jugendarbeit auch schon bei den Kleinsten.

Am Turnierablauf ändert sich außer der Größe der Spieler und Spielfelder kaum etwas. Am Samstag werden ab 9 Uhr die Vorrunden ausgespielt. Anschließend werden die Teams auf den Gold-Cup und  den Silber-Cup verteilt. Am Sonntag geht es dann wieder ab 9 Uhr weiter. So sind für alle Mannschaften genügend Partien sichergestellt. Damit keine langen Wartezeiten entstehen, baut der SVE, der als Ausrichter Wildcards für seine eigenen beiden F-Jugend-Mannschaften erhält, diesmal sogar fünf Felder auf.

Der Gastgeber bringt auch in diesem Jahr wieder Spieler bei Gasteltern unter – diesmal den Nachwuchs des FC Genua – und sorgt mit einem Catering für die Verpflegung an dem langen Turniertag. Außerdem ist der SVE stolz seine neue, seit Januar im Betrieb befindliche Kita "Kusselkopp" seinen Gästen zu präsentieren. Und von der Terrasse des neuen Vereinsheims können sogar erstmals alle Partien gleichzeitig geschaut werden. Die Heessener freuen sich als Gastgeber Mannschaften aus sieben anderen Ländern Europas im Marienstadion zu Gast zu haben und so einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten zu können.