Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Schützenfest zur Erföffnungsgfeier

Mit einem 8:1-Kantersieg hat der SVE Heessen die offizielle Eröffnung seines neuen Vereinsheims gefeiert und damit wieder ein Schritt zur Meisterschaft der Kreisliga A1 gemacht.

Dabei gerieten die Heessener gegen den SVF Herringen sogar in Rückstand. Tolga Ay hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und das 1:0 markiert (13.). Doch nur eine Minute später hatte Tolga Köroglu bereits die richtige Antwort parat, als er eine Flanke von Firat Isikli verwertete. Dann ging es zu schnell für die Gäste. Auf Vorlage von Malte Strickmann traf Köroglu erneut - und der SVE bog bereits in der 17. Minute auf die Siegerstraße ab. In der 25. Minute nahm Strickmann wieder Maß und flankte mustergültig zu Kevin Messner - 3:1. Köroglu und Rouven Meschede (nach Strickmann-Flanke) stellten noch vor der Pause auf 5:1.
Nach dem Wechsel ließ die Eintracht nicht locker. Meschede passte in den Lauf von Messner, der mit einem Lupfer per Knie das halbe Dutzend voll machte. Kurz darauf musste Herringens Torhüter verletzt vom Feld, für ihn ging Ay in den Kasten. Der sah so nach einer guten Stunde aus nächster Nähe die tolle Kombination von Torschütze Meschede mit Messner. Den Schlusspunkt setzte Lennart de Graaf bereits in der 64. Minute. Danach schraubten die Heessener ein paar Gänge zurück und brachen den Sieg ohne weitere Treffer locker nach Hause.

Malte Strickmann 10 Small
Auf die Flanken von Malte Strickmann hatte Herringen keine Antwort.