Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Ausrufezeichen der Vierten / Zweite verliert unglücklich

Die SVE-Vierte sorgte für eine große Überraschung. Die wäre auch der Zweiten gerne gelungen, doch trotz guten Spiels unterlag sie dem Tabellenzweiten.

 

Die SVE-Zweite geht mit einer unglücklichen 1:2-Niederlage bei Westfalia Rhynern IIII in die Winterpause. Von Beginn an lief für die Roten eigentlich alles nach Plan. Bereits in der dritten Minute erzielte Bilal Catic die 1:0 Führung für die Heessener. In der Folge waren genügend Gelegenheiten vorhanden, diese auszubauen. Die größte bot sich Aaron Tonder, der allerdings nur den Pfosten traf. Mitte der ersten Halbzeit fiel plötzlich der Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es auch in die Pause.
Im zweiten Durchgang waren Chancen zunächst Mangelware auf beiden Seiten. Als der SVE dann wieder einen Gang zulegte, traf erneut der Gastgeber. Doch auch nach dem Rückstand waren die Roten das aktivere Team. Selbst nach einem umstrittenen Platzverweis gegen Heessen baute die Eintracht in Unterzahl Druck auf und erspielte sich Gelegenheiten. Der Ball wollte jedoch nicht mehr ins Tor.

BIlal Catic Small
Bilal Catic traf zur frühen Führung.

Die SVE-Vierte hat dem Spitzenreiter SG Isenbeck die erste Saisonniederlage zugefügt und sich mit dem 2:1-Erfolg auch für die herbe 1:8-Pleite im Hinspiel revanchiert. In einer spannenden Partie brachte Melik Aydin die Heessener nach zehn Minuten in Führung. Das Spiel wogte hin und her. In der 72. Minute kassierten beide Teams einen Platzverweis. Drei Minuten später sorgte Bekir Cura für das 2:0. Die SG stemmte sich gegen die erste Niederlage, doch mehr als der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sprang nicht mehr heraus, da die Heessener sich konsequent in alle Zweikämpfe warfen.

Metin Aydin 1 Small
Melik Aydin traf zum 1:0 für den Außenseiter.