Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Auswärtsspiele am Rehbusch und ein Derby

Die erste und zweite SVE-Mannschaft reisen am Sonntag nach Bönen. Die Dritte hat ein weiteres Sechs-Punkte-Spiel. Im Blickpunkt steht das Derby der Vierte gegen den Ortsrivalen Yunus Emre im Marienstadion. Für die Frauen geht es nach Bork.

Nach dem spielfreien Wochenende geht die SVE-Erste hochmotiviert und mit frischen Kräften ihr Auswärtsspiel am Sonntag bei der SpVg Bönen an (15 Uhr/Rehbusch). Der Gastgeber hat sich nach einem schwachen Saisonstart mittlerweile stabilisiert und als Achter den Kontakt zum oberen Mittelfeld hergestellt. Zuletzt siegte die SpVg mit 2:1 beim TSC Hamm. Bönen ist wieder der unangenehme Gegner, der er in den Vorjahren fast immer war.  In den letzten vier Spielen kassierte die SpVg nur zwei Gegentore. Die Heessener wollen sich davon nicht aus dem Konzept bringen lassen und den Abstand zu Spitzenreiter Eintracht Werne, der spielfrei hat, wieder auf einen Zähler verkürzen.

Auch die SVE-Zweite verschlägt es am Sonntag an den Rehbusch. Um 12.45 Uhr sind die Heessener zu Gast bei der SpVg Bönen II. Kaum eine Mannschaft agiert zur Zeit launischer als der Gastgeber. Einem starken Saisonstart folgte eine Niederlagenserie. Auswärts ging Bönen zuletzt 1:10 und 1:9 unter, feierte dazwischen aber einen 3:1-Derbysieg gegen Nordbögge. Die Tabelle weist den Eintracht-Gegner punktgleich mit dem SVE wegen des schlechteren Torverhältnisses als Elften auf. Die Heessener gehen mit Rückenwind in die Partie, es soll aber mehr her als das 2:2 gegen den BV 09 Hamm II. Dazu ist Konzentration von Beginn an gefordert, um nicht wieder in Rückstand zu geraten.

Absolut ärgerlich war es, wie die SVE-Dritte am vergangenen Wochenende nach einer 2:0-Führung noch den Sieg und am Ende sogar alle Punkte herschenkte. Das soll am Sonntag im Marienstadion nicht wieder passieren, denn es steht erneut ein Sechs-Punkte-Spiel an, wenn mit dem VfK Nordbögge II der Tabellen-13. seine Visitenkarte ab 13 Uhr abgibt. Der VfK hat sechs Zähler weniger als die Eintracht. Für die Heessener wird es darum gehen, die Leistung, die das Team zeigen kann, über 90 Minuten abzurufen.

Für Heessens Viertvertretung steht das Derby vor der Tür. Am Sonntag um 15 Uhr ist der Lokalrivale Yunus Emre HSV mit seiner zweiten Mannschaft im Marienstadion. Nicht nur für Trainer Bahattin Sezgün kein normales Spiel, denn auch viele seiner Schützlinge haben eine fußballerische Vergangenheit am Schloss. Auch tabellarisch ist die Partie nicht uninteressant. Die Eintracht kann die Gäste, die drei Zähler zurückliegen, mit einem Sieg vorerst distanzieren und sich dadurch außerdem im vorderen Mittelfeld festsetzen.

Die SVE-Frauen haben am vergangenen Wochenende endlich ihren ersten Punkt in dieser Saison geholt. Jetzt wollen sie mehr. Allerdings gastieren sie am Sonntag um 11 Uhr beim PSV Bork II. Die junge, neu für die Senioren gemeldete Mannschaft liegt auf Rang fünf, ist gut ausgebildet und aufgrund des jungen Alters gut auf den Beinen. Sollten die Heessenerinnen aber wieder zu elf (oder gar mit Ersatz) antreten können, brauchen sie sich nicht verstecken.