Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Wichtiges Erfolgserlebnis für SVE-Frauen / Dritte mit bitterer Pleite / Zweite rettet Punkt

Die Frauen haben ihren ersten Punkt in dieser Saison geholt. Die Zweite erreicht nach 0:2-Rückstand noch ein Unentschieden. Doch die Dritte gibt eine 2:0-Führung aus der hand und steht am Ende mit leeren Händen da. Heessens erste und vierte Mannschaft hatten spielfrei am Wochenende.

Die SVE-Zweite war mit dem Punktgewinn gegen den BV 09 Hamm II am Ende zufrieden. Die Eintracht veschlief erneut die Anfangsphase und geriet mit 0:2 in Rückstand. Danach konzentrierten sich die Heessener wieder auf das Wesentliche und fanden zurück ins Spiel. Mit mehr Leidenschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen egalisierten sie den Rückstand noch zum 2:2-Endergebnis. Matthias Chrismann verkürzte kurz vor der Pause. Christian Ahlke traf in der 84. Minute zum 2:2. Zu mehr reichte es trotz weiterer Chancen nicht mehr.

Christian Ahlke
Christian Ahlke glich spät zum 2:2-Endstand aus.

Eine bittere Niederlage kassierte die SVE-Dritte beim TuS 59 Hamm. Der Tabellennachbar gewann durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 3:2, dabei hatten die Heesener zur Pause noch mit 2:0 geführt. Die Eintracht verpasste es, sich mit einem Sieg ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen.
Die Eintracht war eigentlich gut im Spiel und nahm die Zweikämpfe an. Marcel Kelling sorgte für die 1:0-Führung (26). In der 32. Minute bekam der Gastgeber einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen, doch der TuS verschoss. Direkt im Gegenzug holte Heessen wiederum einen Elfmeter raus, den Marcel Kelling eiskalt zum 2:0 nutzte. Alles lief für die Dritte, doch in der zweiten Halbzeit nahm das Unheil seinen Lauf. Nachdem der Gast nach einer Stunde verkürzte, ließ Heessen eine Großchance zum 3:1 liegen. Das sollte sich rächen. Das 2:2 fiel dann für den immer stärker aufspielenden TuS 59 rund zehn Minuten vor Schluss. Und anstatt den Punkt mitzunehmen, kassierte Heessener wie schon gegen den Hammer SC III das 2:3 in der Nachspielzeit. Nach der am Ende vielleicht sogar verdienten Niederlage rutschte die Eintracht dadurch wieder unten mit rein.

Marcel Kelling Small
Marcel Kelling schnürte vor der Pause einen Doppelpack.

Die SVE-Frauen feierten im Kellerduell mit der SG Massen ihren ersten Punktgewinn. Schon im Pokal hatten sich die Heessenerinnen mit den Unnaerinnen einen packenden Kampf geliefert und erst in der Verlängerung 5:6 verloren. Und die Voraussetzungen waren diesmal gut. 12 Spielerinnen standen zur Verfügung - und die erkämpften sich ein leichtes Übergewicht. Die Gäste am Busch nutzten jedoch einen Konter zur Führung (17.). Die Eintracht blieb dran, und Sahel Esfahani verwertete eine der Chancen kurz darauf zum Ausgleich (26.). 
Auch nach dem Wechsel machte Heessen den besseren Eindruck. Die SVE-Abwehr verteidigte geschickt und Aushilfstorhüterin Sandra Nowak hielt ihren Kasten sauber. Vorne erarbeiteten sich die Gastgeberinnen Chancen und gaben einige Distanzschüsse ab. In den letzten Minuten warf die Eintracht sogar alles nach vorne, um unbedingt den ersten Sieg zu landen. Doch Chancen über Chancen ließ der SVE aus und musste sich deshalb mit dem Punkt begnügen.

Sahel Esfahani 3 Medium
Sahel Esfahani glich zum 1:1 aus.