Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

SVE stürzt Spitzenreiter

Der SVE Heessen hat das Spitzenspiel der Kreisliga A1 für sich entschieden. 2:0 hieß es am Ende gegen Eintracht Werne.

Die Gäste im Marienstadion verloren durch ihre erste Saisonniederlage die Tabellenführung an den VfL Mark, der das bessere Torverhältnis hat. Einen Punkt dahinter folgen der SVE und Uentrop. In der spannenden A-Liga ist selbst der Achte nur fünf Zähler hinter der Spitze.
Bereits in der ersten Minute hätte Marvin Sachweh die Heessener in Führung bringen können, allein vor dem Werner Keeper Daneil Rafalski verfehlte er aber sein Ziel. Gegen defensiv eingestellte Gäste hatte der SVE mehr Spielanteile. Julian Bergholz fand bei einem Distanzschuss aber in Rafalski seinen Meister. Die anschließende Ecke köpfte Dominik Giffey neben das Tor. Nach einem Missverständnis von Heessen Schlussmann Cedric Packheiser mit einem Verteidiger, kam Werner Goalgetter Kabakoglu an den Ball, sein Fallrückzieher verfehlte aber das leere Tor. Nach 36 Minuten gelang dem Gastgeber dann das Führungstor. Firat Isikli setzte sich über außen durch und seinen Querpass vollendete Kevin Messner mit einem traumhaften Hackentrick.
Das große Aufbäumen der Werner blieb nach dem Wechsel aus. Der SVE entschied aber erst spät die Partie. Bergholt verwandelte einen Foulelfmeter über den die Gäste heftig reklamierten zum 2:0 (83.). Nach dem Schlusspfiff lobte Trainer Jürgen Welp die starke Mannschaftsleistung des SVE.

Kevin Messner 23 Small
Kevin Messer erzielte die Führung mit der Hacke.