Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Positives Fazit auch nach drei Niederlagen zum Abschluss

Im Endspurt der Saison hatten die SVE-Frauen noch einmal ein volles Programm: Drei Spiele in sieben Tagen gegen starke Teams endete mit drei Niederlagen. Die Heessenerinnen ziehen dennoch eine positive Bilanz der Saison.

 

Am Pfingstmontag war der SVE zu Gast beim TuS Lohauserholz. Leider knüpfte er dort nicht an die gute Leistung der vergangenen Wochen an und verlor mit 2:9. Zweifache Torschützin war Tammy Wolfertz, die in dieser Saison zusammen mit Janice Schütterow die meisten Tore für uns schoss.  

Am Mittwoch kam der PSV Bork nach Heessen und feierte mit einem 7:0-Sieg die Meisterschaft perfekt machen. Dennoch lässt sich festhalten, dass die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit eine der stärksten Saisonleistungen zeigten. Lob bekam vor allem die starke Torhüterin Alex Köpplin, die es Bork mehrfach mit tollen Paraden nicht leicht machte.

Am Sonntag stand dann das letzte der Sage und Schreibe 34 Pflichtspiele dieser Saison an. Gegen RW Unna II gingen die Heessenerinnen motiviert ins Spiel und zeigten durch ihre Körpersprache auch deutlich, dass sie die drei Punkte nicht verschenken wollten. Wie so oft spielte der SVE größtenteils auf das Tor des Gegners, doch die Chancen wurden nicht in Zählbares umgemünzt. So erzielte Unna kurz vor der Halbzeit einen umstrittenen Treffer, bei dem der Ball nicht klar und deutlich hinter der Linie war, doch der Schiedsrichter entschied sich, das Tor zu geben. Im zweiten Durchgang wurde die Partie etwas hitziger, aber Heessen spielte weiter offensiv nach vorne. Leider kassierte der SVE in der Schlussphase noch das 0:2 und ging somit auch im letzten Saisonspiel nicht als Sieger vom Platz. 

Trotz allem lässt sich zusammenfassen, dass die SVE-Frauen vor allem zu Beginn der Saison und in den letzten Partien gute Spiele gezeigt haben, die deutlich machen, dass wir auch mit den Top Teams der Liga mithalten können. Das Fazit des Trainer Teams fällt wie folgt aus: "Eine schwierige Saison der Findung mit vielen Höhen und Tiefen ist nun Geschichte. Als Fazit bleibt, dass da ein echtes Team zusammengewachsen ist, welches in der Zukunft noch viel besser werden kann. Nachdem so mancher Nebenkriegsschauplatz mit einigen unschönen Grabenkämpfen nun hoffentlich der Vergangenheit angehören und sich unser Team immer besser zu einer Einheit entwickelt, werden wir in der nächsten Saison hoffentlich etwas entspannter und mit der Konzentration auf das Wesentliche ans Werk gehen."

Tammy Wolfertz6 Medium
Tammy Wolfertz erzielte die letzten zwei Saisontore und
mit Janice Schütterow auch die meisten der SVE-Frauen.