Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Der letzte Spieltag

Die Erste will eine magische Grenze knacken, die Dritte will Platz drei behaupten, die Frauen ein besseres Ergebnis als zuletzt. Die Zweite hat schon Sommerpause.

 

Wer schießt das 100. Tor für die SVE-Erste. 99 Treffer haben die Heessener in den bisherigen 29 Partien der Fußball-Kreisliga erzielt. Jetzt soll vor dem letzten Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr im Marienstadion die magische Grenze geknackt werden. Der Gegner vom TuS Germania Lohauserholz II hat 50 Tore bejubelt, mit dem schon vor einigen Wochen erreichten Klassenerhalt auch sein Ziel für diese Spielzeit erreicht. In der Hinrunde gewann der SVE mit 6:0, diesmal fehlen aber einige Stammspieler. Sollte der TuS Uentrop bei der SpVg Bönen nicht gewinnen, könnte sich der SVE sogar noch die Vize-Meisterschaft schnappen.

Ebenfalls gegen Lohauserholz, allerdings auswärts bei der TuS-Sechsten tritt die SVE-Dritte am Sonntag an. Um 15 Uhr ist Anstoß am Hahnenbach. Nach dem Spielausfall in der Vorwoche – Gegner Nordbögge II hatte keine Mannschaft – wollen die Heessener unbedingt nochmal spielen und natürlich gewinnen. Die Gastgeber sind Sechster, in der Hinrunde siegte der SVE mit 5:2. Mit einem erneuten Erfolg würde Heessen den dritten Platz in der Kreisliga C1 vor der lauernden SG Isenbeck verteidigen.

Nach zwei extrem schweren Aufgaben und hohen Niederlagen wollen die SVE-Frauen am Sonntag im Heimspiel gegen Rot-Weiß Unna II (11 Uhr/Am Busch) einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern. Dem 2:9 gegen den Vierten TuS Germania Lohauserholz am Sonntag folgte am Mittwoch ein 0:7 gegen den PSV Bork, der damit die Meisterschaft perfekt machte. Unnas Reserve ist da schon eher auf Augenhöhe, ist aber als Neunter nicht zu unterschätzen. Das zeigte schon das Hinspiel, dass RWU mit 5:3 gewann.