Über unseren Verein

Willkommen auf der Homepage des DJK Spielverein Eintracht 22/26 Heessen. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über den Verein im schönen Hammer Ortsteil Heessen.

Der SVE Heessen ist ein traditionsreicher Fußballverein mit einer kleinen Gymnastikabteilung, der es sich zum Ziel gesetzt hat, jedem den Spaß an der Bewegung und das sportliche Vereinsleben näher zu bringen und sich dem Hammer Stadtteil Heessen verbunden fühlt. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Nachwuchsarbeit. Die Kinder und Jugendlichen, die einen Großteil der Mitglieder ausmachen, sollen beim SVE das Fußballspielen erlernen, das Leben in einer Gemeinschaft spielend mitbekommen und fit für die außersportlichen Bereiche werden. Dafür haben wir in jeder Altersklasse ab vier Jahren Jugendmannschaften mit qualifizierten Trainern und Betreuern. Dazu können die Erwachsenen in drei Herren- und einer Damen-Mannschaft Fußball spielen. Alle ab 32 Jahre sind zudem gerne als aktives oder passives Mitglied in der großen Alt-Herren-Abteilung willkommen.

Der SVE Heessen ist in dieser Form zwar erst zehn Jahre alt, besitzt eine große Tradition. 2006 entstand er als Verschmelzung des SC Eintracht 22/45 Hamm und des DJK SV 26 Heessen. Der DJK SV 26 fußte in der katholischen Sportbewegung wurde 1926 gegründet, 1935 von den Nationalsozialisten aufgelöst und nach dem Krieg wieder ins Leben gerufen.

Der SCE hat seine Wurzeln wiederum im 1922 gegründeten VfR Heessen und dem TuS 45 Heessen, einem Arbeiterverein, der aus dem 1933 mit dem VfR zwangsintegrierten ATSV 1922 Heessen hervorging. Nach der Fusion von TuS und VfR im März 1970 hieß der Verein Sportclub Eintracht Heessen. 1984 nannte sich der Verein in SCE Hamm um und verlor im Zuge des Skandals um die Hammer Bank Mitte der 80er die Handball-, Leichtathletik- und Tennis-Abteilung, die eigenständig wurden.

Die Vorgängervereine des SVE blicken auf große Erfolge zurück. Der VfR spielte in den 60er Jahren beispielsweise in der Landesliga, der zweithöchsten Spielklasse in NRW. Absoluter Höhepunkt sind aber die Zeiten in der Oberliga Westfalen in den 80er Jahren. 1981 gelang der Aufstieg in die damals dritthöchste deutsche Spielklasse. 1983 feierte der SCE die Westfalenmeisterschaft, scheiterte nur knapp am Aufstieg in die 2. Liga. Im Jahr darauf wurden die Heessener Oberliga-Zweiter und sicherten sich die Vize-Amateurmeisterschaft. Das Finale gewann der gastgebende FV Offenburg mit 4:1. 1985 wurde der SCE erneut Westfalenmeister, zog aber wieder in der Aufstiegsrunde den Kürzeren. Mit dem Abstieg 1987 endete die große Zeit des SCE, der es seitdem wie auch der SV 26 auf mehrere Jahren in der Landesliga gebracht hat.

Die Mannschaften des SV Eintracht Heessen trainieren und spielen auf drei Plätzen an zwei Orten in Heessen. Die Sportanlage am Marienstadion an der Barbarastraße besteht aus einem Rasen- und einem 2009 in Betrieb genommenen Kunstrasenplatz, vier Umkleidekabinen für Spieler sowie einer für Schiedsrichter und einem 2015 renovierten Aufenthaltsraum sowie einem Verkaufsstand im Außenbereich. Am Busch gibt es einen Rasenplatz, drei Umkleidekabinen sowie einen Aufenthaltsraum. Die Gymnastik-Gruppe hält ihre Stunden in der Stephanus-Halle ab.

Viel Spaß auf unsere Homepage!

 

Kategorie:

ZU UNSEREN MANNSCHAFTEN

Unsere Jugendabteilung