Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Christel-Elf nach Sassenberg / SVE-Frauen mit wichtigem Heimspiel

Der dritte Spieltag beschert den Heessener Teams am Sonntag nicht nur hochsommerliche Temperaturen, sondern durchaus auch schwere Aufgaben. Gut hat es die dritte SVE-Mannschaft getroffen. Sie hat an diesem heißen Sommertag spielfrei.

Das Bezirksligateam von Marian Christel hat eine der weitesten Auswärtsfahrten der Saison vor sich und gastiert beim VfL Sassenberg (15 Uhr). Mit dem wichtigen Erfolg gegen Roland Beckum II im Rücken wollen die Heessener nachlegen. „Wir wollen den VfL nicht zur Entfaltung kommen lassen“, sagt Christel, der eine offensive Spielweise verspricht. Die Sassenberger scheinen sich noch nicht recht gefunden zu haben, was neun Gegentore in zwei Partien beweisen. Beim 5:5 in Westönnen zeigte der Gastgeber aber zumindest viel Torgefahr.

Mit sechs Punkten und drei weiteren Teams rangiert die SVE-Reserve an der Spitze der Kreisliga C1. Ein echtes Spitzenspiel folgt nun auch bei der SG Bockum-Hövel IV (13 Uhr), die mit vier Zählern in Lauerstellung liegt. Bislang haben die Heessener aber zwei schwierige Aufgaben gelöst, so dass ein Erfolg im Adolf-Brühl-Stadion möglich ist.

Viel wird bei den SVE-Frauen vom Personal abhängen. Die ersten beiden Spiele musste das neuformierte Team von Trainer Arkadius Adamczyk von Beginn an in Unterzahl bestreiten und kassierte dementsprechend empfindliche Niederlage. Mit einem Auflaufen zu elft wäre also schon viel gewonnen. Der Heimpartie gegen den TuS Warstein im Marienstadion (13 Uhr) könnte eine große Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf zukommen, denn die Gäste stehen mit 0:12 Toren nicht viel besser da als der SVE.