Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Christel-Elf holt ersten Sieg der Saison

Was beim Aufsteiger Blau-Weiß Dedinghausen noch nicht geklappt hatte, holte der SVE Heessen nun am zweiten Spieltag der Bezirksliga. Gegen Roland Beckum II, einem weiteren Kreisliga-Meister der vergangenen Saison sicherte sich die Elf von Marian Christel die ersten drei Punkte.

Konstatin Rühl hatte die Heessener am Busch in Führung gebracht. Lediglich 14 Minuten waren da gespielt. Bünyamin Uysal hätte unmittelbar darauf erhöhen können. Beckums Torhüter Viktor Erhardt parierte aber seinen Elfemeter. Nach einer halben Stunde musste der Gastgeber sogar den Ausgleich schlucken. Der frühere Heessener Andreas Tulgay hatte Alex Scheljakob gegen den aufgerückten SVE auf die Reise geschickt. "Wir müssen hinten besser absichern, wenn unser Innenverteidiger zum Kopfball mit nach vorne geht“, monierte Christel.

 DSC02134 Medium

Konstantin Rühl entschied die Partie mit seinem

zweiten Tor.

Seine Mannschaft ließ sich von dem Rückschlag jedoch nicht beirren, sondern kam noch vor der Pause zur erneuten Führung. Meik Grela, die auf der linken Seite gut zusammenmit dem A-Jugendlichen Dawid Franica harmonierte, beföderte eine Ecke ins Netz (44.). Nach dem Wechsel beseitigte Konstantin Rühl die letzten Zweifel am Sieg, als er nach einer Stunde zum 3:1 traf. Danach hatte der SVE noch einige weitere Möglichkeiten, das Ergebnis höher zu schrauben.

„Wir haben Roland von Beginn an den Schneid abgekauft. Das war gut. Spielerisch haben wir überzeugt, aber unsere Chancenverwertung war aber nicht gut“, erklärte der SVE-Coach. - mit Material vom Westfälischen Anzeiger
SVE: Packheiser – Böhme, Schade, Dick, Franica – Bergholz, Burnic – Messner (84. M. Uysal), B. Uysal, Grela – Rühl
Tore: 1:0 Rühl (14.), 1:1 Scheljakob (30.), 2:1 Grela (44.), 3:1 Rühl (59.)