Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

Derbyzeit

Die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison führt den SVE in den Hammer Osten zur HSV-Dritten. Die SVE-Frauen freuen sich über ein Gegner auf Augenhöhe. Die Dritte hat ein Derby vor der Brust. Die zweite Mannschaft hat spielfrei.

 

Kann die SVE-Erste ihre deutlichen Erfolge fortsetzen? Zumindest anhand der Tabellenkonstellation scheint dies am Sonntag möglich, denn die Heessener gastieren beim Drittletzten Hammer SpVg III. Auf Jahn II ist der Anstoß schon um 13 Uhr. Die Gastgeber stecken mitten im Abstiegskampf der Kreisliga A1, während sich der SVE den dritten Platz zurückerobert hat. Und den will die Mannschaft von Trainer Jürgen Welp auch am Saisonende innehaben. Theoretisch ist sogar noch Rang eins in Reichweite, bei einem Sieg von Spitzenreiter IG Bönen ist es damit am Sonntag allerdings vorbei. Das Hinspiel gewann der SVE mit 4:1.

Zum zweiten Mal in Folge bestreitet die SVE-Dritte ein Spiel ohne Wertung. Der Gegner ist aber schwächer einzuschätzen als zuletzt Wiescherhöfen IV. Dafür ist das Spiel am Sonntag um 13 Uhr im Marienstadion gegen Yunus Emre HSV II ein Derby. Die Gäste, erst seit der Rückrunde in der Liga aufgenommen, haben erst ein paar Spiele absolviert, sagten zuletzt sogar einige Partien ab. 

Die SVE-Frauen bekommen es nach einigen sehr schweren Aufgaben und ernüchternden Ergebnisse endlich wieder mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun. Der VfL Mark, der am Sonntag um 11 Uhr "Am Busch" zu Gast sein wird, liegt sogar drei Plätze hinter den Heesserinnen. Die würde gerne den Hinspielerfolg wiederholen, so wild wie beim 5:4, als Fiona Schütz fünf Minuten vor Schluss das Siegtor erzielte, muss es aber nicht zu gehen.