Wir suchen Dich

Werde Trainer beim SVE Heessen

Du teilst die Leidenschaft zum Fußball, bist verlässlich und hast Spaß am Training? Dann bewirbt Dich jetzt als Trainer für unsere Jugendmannschaften.

A- und B-Junioren mit Siegen aus der Osterpause

A-Jugend gewinnt Verfolgerduell in der Mark, B-Jugend mit eindrucksvoller Wiedergutmachung gegen Mühlhausen.

A-Jugend: VfL Mark – SVE Heessen (0:1) 0:3. Das Duell Tabellenzweiter gegen den Tabellendritten entwickelte sich von Beginn an zu einem kampfbetonten Spiel. Der SVE störte von Anfang an den Spielaufbau des Gegners, sodass einige Balleroberungen zustande kamen. "Wir haben zwar schnell umgeschaltet, doch den entscheidenden Pass gelang uns zunächst nicht", meinte Trainer Hbubert Chrobok. In der 25. Minute hatte Heessen die erste gute Möglichkeit. Der agile Max Quos wurde über die linke Seite gut freigespielt und tauchte vom gegnerischen Tor auf. Durch eine nicht so gute Ballannahme wurde er vom Gegenspieler noch gestört und schoss am Tor vorbei. In der 28. Minute erzielte der SVE das 1:0. Nach einer Ecke von Malte Strickmann versuchte Enes Isler den Ball mit der Hacke zu verlängern. Der Ball sprang unglücklich an die Hüfte von Finn Baetzel ins eigene Tor. In der 38. Minute scheiterte Max Quos mit einem Kopfball nach einer Ecke. "Mark hat durch unsers Pressing viel mit langen Bällen operiert, so dass unsere aufmerksame Abwehr vor keine großen Probleme gestellt wurde", sagte Chrobok. So ging es in die Halbzeitpause. Die Führung der Heessner war verdient.
Mark kam durckvoll aus der Kabine, aber der SVE hatte eine enorme Kampfkraft entgegenzusetzten. Es ergaben sich nun auch größere Räume für Konter. So entstand auch das 2:0 für Heessen. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff konnte sich Taha Yilmazer durchsetzen und bediente Enes Isler. Der Ball landete zuerst am Pfosten, doch durch ein energisches nachsetzen war Taha Yilmazer in der 61 Minute erfolgreich. Danach hatte der SVE ein schwierige Phase zu überstehen. Denn Mark versuchte alles, um den  Anschlusstreffer zu erzielen. In der Drangperiode fiel allerdings das erlösende 3:0, als Marvin Dartmann in der 82. Minute einen Konter erfolgreich abschloss. Leon Orzikowski hätte kurz danach auf 4:0 erhöhen können, doch sein Kopfball ging knapp über der Latte ins Aus. Auch Mark hatte kurz vor Schluss noch eine Möglichkeit, die der aufmerksamerTorhüter Jannik Meeß verhinderte. Am Ende war es ein verdienter Sieg für Heessen. "Wir haben einfach mehr investiert und waren in den Zweikämpfen den entscheidenden Tick besser", bilanzierte Chrobok zufrieden.

Max Quos Medium
Max Quos war ein Aktivposten der Heessener.

SVE Heessen - SSV Mühlhausen 4:0 (5:0). Mit 4:0 und einer überragenden Leistung ging es zum Pausentee stellt der SVE früh die Weichen auf Sieg. "Diese Halbzeit war überragend und bestätigt den Aufwärtstrend der Mannschaft", freute sich Trainer Ulrich Lindemann-Kortmann. "Alle Mannschaftsteile waren hoch motiviert und ein starker Torwart entschärfte die wenigen Chancen des Gegners."  Nach der 1:6 Niederlage im Hinspiel und einer teilweise desolaten Performance war Wiedergutmachung angesagt - und die leisteten die Heessener B-Junioren auch. "Die Jungs haben wohl zugehört! Laufbereitschaft, notwendige Zweikampfhärte und Leidenschaft waren von Beginn an vorhanden", so der Coach.
Die Partie war nach zwölf Minuten bereits entschieden. Liam Virchow mit einem Abstauber nach Vorarbeit von Justin Cziernewski (7.), Arne Strickmann mit einem Flachschuss ins rechte Ecke (10.) und David Mnich auf Pass von Chris Holstein in die gleiche Ecke (12.) hatten schnell für klare Verhältnisse gesorgt. Der SVE überzeugte mit einem Aufbauspiel. Virchow sorgte per Kopf nach einer Flanke von Felix Becker für das vierte Tor. Die zweite Halbzeit gestaltete der SVE souverän. Mit dem 5:0 durch Yusuf Dogan (67.) auf Vorarbeit von Cziernewski war der Gast noch sehr gut bedient.

Justin Czernewski Medium
Justin Czerniewski bereitete zwei Tore vor.